Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

"HANDBALL-STARS GO SCHOOL" mit Toyota

Profi-Handballtraining an der Heinrich Heine Gesamtschule

Handball goes school

Das Wichtigste in Kürze

  • Gemeinsames Nachwuchsförderungsprojekt des deutschen Handballbundes und Toyota geht in die zweite Runde
  • Eines der ersten Profi-Trainings von insgesamt 25 fand an der Heinrich Heine Gesamtschule in Düsseldorf statt
  • Ex-Profi Daniel Stephan trainierte begeisterte Schüler
Düsseldorf. Am 15. März besuchte der Ex-Handballprofi und ehemalige Nationalspieler Daniel Stephan die Heinrich Heine Gesamtschule, um eine der ersten von insgesamt 25 Trainingseinheiten durchzuführen, für die sich bundesweit Schulen bewerben konnten. "HANDBALL-STARS GO SCHOOL" heißt das Projekt, in dem der Deutsche Handballbund und die Toyota Handball-Bundesliga in Kooperation mit Toyota Deutschland bundesweit Spitzen- und Schulsport zusammenführen. Über 750 Schulen haben sich seit November 2010 auf der Website www.handball-in-schulen.de angemeldet. Im Laufe der nächsten Wochen werden sich insgesamt 25 Schulen über den Besuch eines Handball-Stars freuen können.

Daniel Stephan war über Jahre in der Bundesliga und auch in der Nationalmannschaft erfolgreich, Welthandballer des Jahres 1998 und kann sogar eine olympische Silbermedaille sein eigen nennen. Gerne gibt er seine Erfahrung und seine Leidenschaft an die handballbegeisterten Schüler weiter: "Ich finde gerade Aktionen an Schulen sehr wertvoll. Es ist immer gut, wenn Kinder sich bewegen und dabei Spaß haben." Nicht nur die teilnehmenden Kinder, auch Frank Bohmann, Geschäftsführer der Toyota Handball Bundesliga war vor Ort und ist begeistert von der Aktion: "Die Nachwuchsförderung ist ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit und ich freue mich deswegen sehr, dass Toyota uns dabei unterstützt."

Das Nachwuchsprojekt "HANDBALL-STARS GO SCHOOL" richtet sich an Schüler zwischen 11 und 17 Jahren an weiterführenden Schulen in ganz Deutschland. Unter der Schirmherrschaft des Bundestrainers der Deutschen Handball-Nationalmannschaft, Heiner Brand, besuchen Handballprofis 25 Schulen in ganz Deutschland, um mit den Schülern zu trainieren und ihnen den Spaß am Handball zu vermitteln. Vom richtigen Warm-up über Spielverständnis und Taktik bis hin zu Showelementen reicht die Übungseinheit. Abgeschlossen wird das Training von einem Schul-Wettbewerb. Die Schule mit dem besten Ergebnis gewinnt eine Klassenreise zum Handball Super Cup 2011 in München.

Bereits seit 2007 ist Toyota offizieller Partner der Toyota Handball-Bundesliga und offizieller Automobilpartner des Deutschen Handballbundes (DHB). "Für uns ist es selbstverständlich, dass wir nicht nur den Spitzensport aktiv unterstützen", erklärt André Schmidt, General Manager Marketing Toyota Deutschland. "Nachwuchsförderung ist von hoher sportlicher und vor allem gesellschaftlicher Bedeutung. Und wenn daraus das ein oder andere Talent hervorgeht, freut uns das besonders." Die äußerst förderliche Partnerschaft wurde bereits verlängert und läuft nun bis Mitte 2012. Auf lokaler Ebene setzen zahlreiche Toyota Händler das Sponsoring bundesweit erfolgreich fort.
Download | 2,33 MB