Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Alle Neune: Im neuen Prius für die Umwelt am Start

Neun Fahrzeuge an Gewinner des WM-Gewinnspiels übergeben

Die Gewinner der neun Toyota Prius
Berlin, 26. Oktober 2009. Zwei Monate nach der 12. IAAF Leichtathletik-Weltmeisterschaft berlin2009TM gab es jetzt noch einmal neun Berliner Sieger zu feiern. Zusammen mit der Deutschen Post hatte Toyota in einem Gewinnspiel im Rahmen der gemeinsamen WM-Kampagne "Für die Umwelt am Start" neun der insgesamt 100 Toyota Prius WM-Shuttlefahrzeuge verlost. Dietmar Wegener, Distriktleiter Berlin von Toyota Deutschland, und Andreas Scherfke, Kommunikationsmanager Marktkommunikation der Deutschen Post AG, waren vor Ort, um den glücklichen Gewinnern jetzt die Fahrzeugschlüssel zu überreichen: "Das Hybridauto alleine ist ja schon große Klasse, aber auch die Vorstellung, dass vielleicht schon ein Weltmeister in meinem Prius gesessen hat, finde ich toll.", freute sich Hubert Schwarzbauer, einer der neun Gewinner.

Das Gewinnspiel war Teil der gemeinsamen Kampagne "Für die Umwelt am Start" der Deutschen Post und Toyota zur Leichtathletik-WM. Kurz vor Beginn der WM wurde an alle Berliner Haushalte ein Mailing verschickt, mit dessen beigefügter Teilnahmekarte in Form eines Puzzleteils jeder an der Verlosung teilnehmen konnte. Weitere Teilnahmekarten wurden am Olympiastadion und auch am Berliner Hauptbahnhof verteilt. Mit der Kampagne wurde auf die Umweltaktivitäten der beiden Unternehmen aufmerksam gemacht. So stellte man beispielsweise auf der gemeinsamen Roadshow im Vorfeld der WM die Schülerinitiative Plant for the Planet als gemeinsames "Green Project" der Leichtathletik-WM vor. Die Deutsche Post nutzte die Gelegenheit, ihr umfassendes Klimaschutzprogramm "GoGreen" zu präsentieren und Toyota sorgte vor allem mit dem Einsatz der 100 Toyota Prius Vip-Shuttles, sowie weiteren 100 Fahrzeugen mit der effizienten Toyota Optimal Drive Technologie, für eine möglichst umweltverträgliche Mobilität bei der WM und konnte dadurch seine Kompetenz bei alternativen Antrieben unterstreichen.

Der Toyota Prius hat dank seines Hybridantriebes einen Durchschnittsverbrauch von 3,9l je 100 Kilometer und einen CO2-Ausstoß von nur 89 g/km und sorgt so für umweltschonende Mobilität besonders in der Stadt. Möglich ist das durch die Kombination eines Benzinmotors mit einem Elektromotor. Weltweit haben sich mittlerweile schon über 1,4 Millionen Käufer für den Toyota Prius entschieden, der bereits seit 1997 in Serie gefertigt wird.

Mit GoGreen verfolgt die Deutsche Post das Ziel, im Logistiksektor einen wesentlichen Beitrag zum weltweiten Klimaschutz beizutragen. Mit Produkten und Leistungen sollen bis 2020 alleine 30 Prozent der CO²-Emissionen reduziert werden. Investitionen in Klimaschutzprojekte, Verbesserung der Umweltverträglichkeit der Fahrzeug- und Flugzeugflotte und optimierte Routenplanungen sind Bestandteile dieses Programms.
Download | 10,84 MB