Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

ADAC verleiht die Gelben Engel

Toyota Prius bestes Importauto

Toyota Prius (PRI_LIFE_007)
München. Bundespräsident Horst Köhler fand anlässlich der Verleihung des Gelben Engel beim ADAC deutliche Worte und forderte die Automobilindustrie auf, in Sachen umweltverträglicher Mobilität Vorreiter zu sein: "Die Zukunft gehört dem, der als erster die Kraft der Sonne in den Tank packt, der als erster mit Wasserstoff überholt, der als erster CO2-frei vorankommt." Angesichts der Bedeutung des Umweltaspektes für die Zukunft der Mobilität forderte er zudem vom ADAC als einem der Meinungsführer in Sachen Automobil in Deutschland, dieses auch in seinen Beurteilungskriterien zum Beispiel im AutomarxX zu vertreten. Die Umweltfreundlichkeit, so Köhler müsse ein vorrangiger Teil der Qualitätsbewertung sein.

Bei der Wahl zum besten Auto nahmen über 260.000 Leser teil. Der Prius kam als bestes Importfahrzeug auf einen hervorragenden sechsten Platz. Damit sieht sich Toyota auf dem richtigen Weg, die von Bundespräsident Horst Köhler angemahnte Herausforderung anzugehen. Bereits seit den neunziger Jahren sieht Toyota seine größte Herausforderung darin, Mobilität möglichst umweltverträglich zu gestalten. Nur mit nachhaltiger Mobilität und alternativen Antrieben wird es möglich sein, die Bedürfnisse der Kunden wie auch die der Umwelt in Einklang zu bringen. Der Hybridantrieb, den Toyota mit dem Prius seit 1997 in Serie produziert, verbraucht in der dritten Generation nur ab 3,9l je 100 Kilometer, was einem CO2-Ausstoss von 89 g/km entspricht. In einem weiteren Schritt möchte Toyota diese Technologie einer breiteren Kundengruppe zugänglich machen: noch im Herbst diesen Jahres erfolgt mit dem Auris Hybrid der Einstieg in die Kompaktklasse. Aber auch in der Entwicklung der Brennstoffzelle ist Toyota sehr aktiv und startet dieses Jahr mit hundert Fahrzeugen einen breit angelegten Feldversuch in den USA.
Download | 13,12 MB