Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

US-Debüt für den iQ in New York

Marktstart als Scion iQ

2011 Scion iQ 001
New York. Der Toyota iQ feiert sein Debüt in den USA. Auf der New York International Auto Show präsentiert das Unternehmen den kleinsten Viersitzer der Welt dem amerikanischen Publikum. Als viertes Modell der Marke Scion wird er zu Beginn des Jahres 2011 in den Handel kommen. Scion ist seit 2002 in den USA auf dem Markt und richtet sich an ein jüngeres Publikum. Bislang konnten 800.000 Scion verkauft werden, 73 Prozent davon an Kunden, die nicht von Toyota kamen.

"Der iQ eröffnet Scion den Markt der jungen, urbanen Fahrer in den Metropolen", sagte Scion Vice Präsident Jack Hollis anlässlich der Präsentation in den Messehallen von New York. Er betonte: "Er verkörpert mit Stil, Innovation und Unterhaltung einen einzigartigen Ansatz für die urbane Mobilität, der weit über die bloße Transportaufgabe hinaus geht". Neben seinen modernen Design und dem innovativen Raumkonzept soll der iQ in den USA mit seiner umfangreichen Serienausstattung überzeugen. So verfügt er ab Werk über eine Klimaanlage und ein Soundsystem mit USB-Anschluss für den MP3-Player.

Zudem bietet er eine umfassende Sicherheitsausstattung mit dem ersten Heckairbag in einem Serienautomobil. In den USA wird der Scion iQ ausschließlich in der stärksten Variante als 1,33 Dual VVT-i in Verbindung mit dem Multidrive-Getriebe angeboten. Er erfüllt die strengen Abgasbestimmungen und ist als Ultra Low Emission Vehicle (ULEV-II) eingestuft.
Download | 9,06 MB