Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Toyota Yaris Hybrid sorgt für Revolution im Kleinwagen-Segment

CO2-Emissionen von nur 79 g/km – Einstiegspreis knapp unter 17.000 Euro

Der neue Yaris Hybrid

Das Wichtigste in Kürze

  • Neuer CO2-Bestwert für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor
  • 100 PS Systemleistung, volle Alltagstauglichkeit und hoher Komfort
  • Fahrzeuge ab Anfang März bestellbar
Köln. Mit einem CO2-Ausstoß von lediglich 79 g/km liefert der neue Toyota Yaris Hybrid einen weiteren Beweis für die herausragende Effizienz des Toyota Vollhybridantriebs und setzt einen neuen Bestwert für Fahrzeuge mit konventionellem Verbrennungsmotor.

Trotz erstklassiger Emissionswerte verlangt der Yaris Hybrid keine Kompromisse im Alltag: Toyotas neuer Vollhybrid bietet satte 100 PS Systemleistung; Klimaautomatik und Automatikgetriebe gehören bereits zur Serienausstattung. Platzangebot und Reichweite unterscheiden sich zudem nicht von einem Yaris mit konventionellem Antrieb.

Der Yaris Hybrid ist darauf ausgelegt, möglichst häufig im effizientesten Modus bei null Emissionen betrieben werden zu können. Bei internen Tests über verschiedene Distanzen und bei unterschiedlichen Fahrbedingungen (überwiegend innerorts, überwiegend außerorts, gemischt) ermittelte Toyota einen durchschnittlichen Fahranteil im Elektromodus von rund 60 Prozent.

Mit einem Einstiegspreis von knapp unter 17.000 Euro ist der neue Yaris Hybrid nicht nur das preiswerteste Fahrzeug mit fortschrittlicher Vollhybridtechnik, sondern auch günstiger als ein vergleichbar ausgestattetes Fahrzeug mit Dieselmotor.

Seine Weltpremiere feiert der neue Toyota Yaris Hybrid vom 8. bis 18. März 2012 auf dem Genfer Automobilsalon. Vorbestellungen sind ab Anfang März möglich, ab dem 16. Juni stehen die Fahrzeuge bei den deutschen Toyota-Händlern.
Download | 1,26 MB