Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Toyota Prius+ zum „Taxi des Jahres 2017“ gewählt

Siebensitzer mit Vollhybridantrieb für hohe Wirtschaftlichkeit ausgezeichnet

Toyota Prius plus Fahraufnahme

Das Wichtigste in Kürze

  • Seriensieger beim großen Taxi-Praxistest
  • Geringer Verbrauch, hohe Zuverlässigkeit
  • 40 Taxi-Profis beurteilten 21 aktuelle Modelle von zwölf Marken

Köln. Viel Platz, wenig Verbrauch: Eine Mischung, die Deutschlands Taxiunternehmer überzeugt. Beim großen Praxistest in Fulda haben sie jetzt den Toyota Prius+, die siebensitzige Van-Variante des Hybridklassikers, zum „Taxi des Jahres 2017“ gewählt.

Bei der vom Münchner Huss-Verlag und seinem Fachmagazin „taxi heute“ veranstalteten Wahl wurde der effiziente Kompakt-Van (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 4,1 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 96 g/km) in der Kategorie SUV/Van zum wirtschaftlichsten Taxi-Modell gekürt. Kein Wunder: Schließlich ist der Prius+ mit niedrigem Verbrauch – insbesondere auch im Stadtverkehr – sowie geringen Wartungskosten, hoher Zuverlässigkeit und ausgezeichnetem Komfort prädestiniert für einen Stammplatz in der Taxiflotte.

Schon in den Vorjahren gehörte der Prius+, der von einem Hybridsystem aus 1,8-Liter-Benzinmotor und Elektromotor mit 100 kW/136 PS Systemleistung angetrieben wird, zu den Gewinnern des Taxiwettbewerbs, der am vergangenen Wochenende zum vierten Mal ausgetragen wurde. (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 4,1 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 96 g/km)

An zwei Tagen ermittelten 40 Taxiunternehmer bei ausgiebigen Fahr- und Funktionstests in und rund um Fulda unter 21 aktuellen Taxi-Modellen von zwölf Marken die besten Fahrzeuge. Beurteilt wurden die Modelle, die in die Kategorien „Limousine/Kombi“ und „SUV/Van“ unterteilt waren, nach den Kriterien Wirtschaftlichkeit, Funktionalität, Komfort und Emotion.

Download | 5,29 MB