Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Toyota Elektrofahrzeug auf der Los Angeles Auto Show

RAV4 EV Concept mit 160 Kilometer Reichweite

Toyota RAV4 EV LA Motorshow 2010

Das Wichtigste in Kürze

  • Gemeinsame Entwicklung mit Tesla Motors
  • Markteinführung in den USA für 2012 geplant
  • Kooperation zwischen Toyota und Tesla zu beiderseitigem Nutzen
Köln/Los Angeles. Toyota hat auf der Los Angeles Auto Show (bis 28. November 2010) das Elektrofahrzeug RAV4 EV Concept vorgestellt. Das batteriebetriebene Fahrzeug basiert auf dem Kompakt-SUV Toyota RAV4 und ist mit einem elektrischen Antrieb von Tesla ausgerüstet. Die beiden Entwicklungspartner streben für das Fahrzeug bei vollständig aufgeladenen Batterien eine Reichweite von rund 160 Kilometern unter realen Fahrbedingungen an. Toyota und Tesla wollen die vornehmlich in den USA durchgeführte Entwicklung des Fahrzeugs weiter vorantreiben. Der Beginn der Vermarktung des RAV4 EV in den USA ist für das Jahr 2012 geplant.

Im Mai 2010 hatten sich Toyota und Tesla auf eine Zusammenarbeit zur Entwicklung von Elektrofahrzeugen, Fahrzeugkomponenten und Produktionssystemen verständigt. Tesla möchte dabei vom Toyota Know-how im Bereich Entwicklung und Produktion profitieren. Toyota wiederum interessiert sich für die Elektrofahrzeugtechnologie von Tesla und möchte vom dort herrschenden Unternehmergeist, der Flexibilität und der Fähigkeit lernen, schnelle Entscheidungen zu treffen.

Elektrizität ist eine von mehreren alternativen Energiequellen, mit deren Hilfe Toyota eine Begrenzung des Verbrauchs fossiler Energieträger und die Verringerung von CO2-Emissionen erreichen möchte. Im Jahr 1997 brachte das Unternehmen mit dem Prius den weltweit ersten in Großserie gefertigten Personenwagen mit einem Benzin-Elektro-Hybridantrieb auf den Markt. Vom inzwischen in dritter Modellgeneration produzierten Prius wurden bis heute weltweit mehr als zwei Millionen Einheiten verkauft. Zwischen 1996 und 2003 setzte Toyota zudem rund 1.900 Einheiten des ersten RAV4 EV ab - des weltweit ersten vermarkteten Fahrzeugs, das seine Antriebsenergie aus einer Nickel-Metallhydrid-Batterie bezog.
Download | 6,04 MB