Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Im Toyota Yaris auf Streife

Polizei in Sachsen-Anhalt bekommt 25 neue Dienstwagen

von links nach rechts: Heike Grasse Repräsentantin TGS Behörden, Herr Dummsdorf Direktor Technisches Polizeiamt, Michael Heise Vertriebsleiter Toyota Geschäftskunden Service, Sascha Behmer, Key Account Manager TGS, Dr. Schellenberger MdL CDUKraftstoffverbrauch kombiniert 3.3‑5.1l/100km; CO2‑Emissionen kombiniert 75‑119g/km

Das Wichtigste in Kürze

  • Kleinwagen erstmals als Polizeiauto im Einsatz
  • Teil eines neuen Konzepts für Kleinstädte und ländliche Regionen
  • Übergabe an Staatsekretär im Innenministerium Prof. Dr. Ulf Gundlach
Köln. Die Polizei in Sachsen-Anhalt ist künftig im Toyota Yaris unterwegs: 25 Fahrzeuge des wendigen Kleinwagen wurden nun an die drei Polizeidirektionen des Bundeslandes übergeben. Mit dem Toyota Yaris schickt das Bundesland erstmals Kleinwagen auf Streife.

Als Teil eines neuen Konzepts wird der Toyota Yaris vor allem in Kleinstädten und ländlichen Regionen eingesetzt, um die Präsenz vor Ort zu stärken. Zum einem wird damit dem Aufgabenfeld der Regionalbereichsbeamten Rechnung getragen, zum anderen soll mit dem kleineren Funkstreifenwagen die Erkennbarkeit als Regionalbereichsbeamte erhöht werden.

„Der Toyota Yaris wird den Polizeibeamtinnen und -beamten mit seinem ebenso agilen, wie sparsamen 1,33 Liter-Motor und Automatikgetriebe in den kommenden Jahren einen sicheren, zuverlässigen und komfortablen Arbeitsplatz bieten“, so Michael Heise Vertriebsleiter Toyota Geschäftskunden Service.

Im Anschluss an die Übergabe der Fahrzeuge an den Staatsekretär im Innenministerium, Prof. Dr. Ulf Gundlach, gab dieser die Fahrzeugschlüssel gleich an die Regionalbereichsbeamten weiter, die ihre neuen Dienstfahrzeuge direkt zu ihren Dienststellen mitnahmen.
Download | 3,69 MB