Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Ab in den Urlaub

Vor der großen Fahrt zum Toyota Partner

Key Visual Urlaub

Das Wichtigste in Kürze

  • Sicherheitscheck für das Fahrzeug
  • Bestimmungen im Urlaubsland beachten
  • Passendes Zubehör rechtzeitig ordern
Köln. Wenn die Schulferien beginnen, startet die große Reisewelle. Ob Berge oder Küste, Ausland oder Heimaturlaub: Das Auto ist das bevorzugte Verkehrsmittel für die Fahrt in die Ferien. Um sicher und stressfrei am Zielort anzukommen, offerieren die Toyota Partner nun wieder ihren traditionellen Urlaubs-Check.

Der Fachmann führt einen Urlaubscheck durch und überprüft alle wichtigen Bauteile: Stoßdämpfer und Bremsanlage werden genauso unter die Lupe genommen wie Beleuchtung und Bereifung. Gerade vor einer längeren Fahrt müssen Reifen ausreichend Profil haben, schließlich zehrt jeder gefahrene Kilometer am Gummi. Mindestens 1,6 Millimeter sind gesetzlich vorgeschrieben, mehr Profil bedeutet aber auch mehr Haftung. Wer mit der kompletten Familie und viel Urlaubsgepäck unterwegs ist, sollte außerdem den Luftdruck um 0,2 bis 0,3 bar erhöhen.

Neben sicherheitsrelevanten Bauteilen lohnt ein Blick auf das Navigationsgerät. Das Straßennetz in Europa wird kontinuierlich überarbeitet und ausgebaut, jedes Jahr ändern sich dadurch durchschnittlich rund zehn bis 15 Prozent des Kartenmaterials. Um die neuesten Strecken und kürzesten Routen berücksichtigen zu können, ist gegebenenfalls eine Aktualisierung erforderlich. Der Toyota Partner weiß, ob ein Update verfügbar ist.

Außerdem sollten sich Autofahrer rechtzeitig über die Regeln in ihrem Urlaubsland informieren: In Deutschland beispielswiese ist eine Warnweste ab dem 1. Juli 2014 mitzuführen, in anderen Ländern wie Frankreich, Italien, den Niederlanden, Österreich und Spanien gehört diese schon längst zur Pflicht. In manchen Ländern muss sogar jeder Insasse eine Warnweste haben, sonst droht ein Bußgeld. Damit es nicht so weit kommt, bietet der Toyota Händler Warnwesten schon für drei Euro pro Stück an. Für 14,46 Euro gibt es auch ein Set mit Ersatzglühlampen, das unter anderem in Kroatien, Spanien und Ungarn vorgeschrieben ist. In allen europäischen Staaten – auch hierzulande – muss außerdem Verbandsmaterial an Bord sein, dessen Haltbarkeitsdatum noch nicht überschritten ist: Eine frische Verbandstasche gibt es für acht Euro.

Ist die Pflicht erledigt, können sich Autofahrer außerdem der Kür widmen: Der Vertragshändler bietet passgenaues Zubehör für jedes Toyota Modell an. Schatten spenden beispielsweise Sonnenschutzblenden für die Heck- und hinteren Seitenscheiben, die ab 69 Euro für den Kleinwagen Yaris erhältlich sind. Unterhaltung auf längeren Fahrten verspricht derweil der iPad-Halter zu Preisen ab 257 Euro, mit dem der Tablet-Computer bequem an der Rückseite der Vordersitze angebracht werden kann. Spiele und Videos lassen sich so problemlos abrufen. Zusätzlichen Stauraum bieten Dachboxen, die der Toyota Partner in unterschiedlichen Größen bereithält.

Mehr Informationen zu den Angeboten unter http://www.toyota.de/kundenservice/index.tmex
Download | 46,77 MB