Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

65 Mal um die Erdkugel ohne Smartphone

Toyota zieht erfolgreiche Bilanz seiner Verkehrssicherheitskampagne

Toyota startet neue Verkehrssicherheitskampagne

Das Wichtigste in Kürze

  • App belohnt Smartphone-Abstinenz am Steuer mit Kaffee
  • 37.000 Downloads und 2,6 Millionen zurückgelegte Kilometer
  • Hohe Zahl von Verkehrsunfällen durch Handy-Nutzung
Köln Kaffee statt Smartphone: Mit dieser ungewöhnlichen Verkehrssicherheitskampagne hat die Toyota Motor Corporation (TMC) spielerisch die Sicherheit im Straßenverkehr erhöht. Eine App überwachte gut zwei Wochen lang die Smartphone-Nutzung während der Fahrt – und belohnte „brave“ Autofahrer mit Gutscheinen für kostenlosen Kaffee. Mehr als 37.000 Mal wurde die App heruntergeladen, insgesamt 2,6 Millionen Kilometer legten die Teilnehmer zurück. Für ihren kostenlosen Kaffee sind die Autofahrer somit 65 Mal um den Erdball oder sieben Mal zum Mond und zurück gefahren.

Den sogenannten „Driving Barista“ hat Toyota gemeinsam mit dem Telekommunikationsunternehmen KDDI und der Café-Franchisekette Komeda entwickelt. Mithilfe der GPS-Funktion und des Beschleunigungssensors im Handy erfasst die App Smartphone-Bewegungen während der Fahrt. Während des Aktionszeitraums zahlten Autofahrer mit jedem gefahrenen Kilometer ohne Smartphone-Nutzung auf ihren kostenlosen Kaffee ein: Nach den ersten 100 Kilometern und dann alle weiteren 200 Kilometer erhielten sie einen Gutschein für ein Warm- oder Kaltgetränk an einem Coffee Shop von Komeda. Wer dagegen das Smartphone während der Fahrt nutzte, musste von vorne beginnen – alle gesammelten Kilometer gingen verloren.

Mit der Verkehrssicherheitskampagne wollten Toyota und seine Partner auf die hohe Zahl von Verkehrsunfällen durch Handy-Nutzung am Steuer aufmerksam machen – und so die Autofahrer für dieses Thema sensibilisieren. Alle drei Unternehmen werden auch in Zukunft in verschiedenen neuen Initiativen zusammenarbeiten.
Download | 343,15 kB