Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Toyota Trio für 24 Stunden von Le Mans

Toyota GAZOO Racing präsentiert Pläne für die Langstrecken-Saison 2017

tjm1719ja14

Das Wichtigste in Kürze

  • Drittes Fahrzeug debütiert im belgischen Spa-Francorchamps
  • José María López ergänzt erfahrenes Fahrerteam
  • Team- und Fahrzeugpräsentation Ende März in Monza

Köln. Toyota bläst auf der Langstrecke zum Angriff: Der japanische Automobilhersteller startet mit einem Trio bei den prestigeträchtigen 24 Stunden von Le Mans. Zur Vorbereitung auf den Klassiker schickt Toyota GAZOO Racing bereits drei Fahrzeuge in ausgewählte Rennen der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC).

Der dritte der zur neuen Saison nochmals verbesserten Toyota TS050 Hybrid debütiert beim Sechs-Stunden-Rennen am 6. Mai 2017 im belgischen Spa-Francorchamps. Den WEC-Auftakt am 16. April 2017 im britischen Silverstone bestreitet das Motorsport-Team des japanischen Autoherstellers noch mit zwei Rennboliden.

Das erste Fahrzeug trägt die Startnummer 7 – ein Tribut an den legendären Sportwagen Toyota 7. Den Toyota TS050 Hybrid #7 teilen sich die WEC-Sieger Mike Conway und Kamui Kobayashi sowie José María López. Der 33-jährige Neuling war unter anderem in der GP2 aktiv, bevor er in die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) wechselte und nicht weniger als drei Titel holte.

Am Steuer des zweiten Toyota TS050 Hybrid mit der Startnummer 8 sitzen die beiden 2014er Fahrer-Weltmeister Sébastien Buemi und Anthony Davidson – mit dieser Zahl hatten sie schon 2014 den WM-Titel gewonnen. Unterstützt werden sie von Kazuki Nakajima, der als einziger japanischer Fahrer eine Pole-Position in Le Mans einfahren konnte. Das Trio bestreitet die komplette Saison zusammen.

Das dritte Fahrzeug mit der Startnummer 9 führt Stéphane Sarrazin an, der das Toyota WEC-Team bereits seit seinem Start 2012 begleitet. Die weiteren Fahrer werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben.

„Es ist eine spannende Zeit für Toyota GAZOO Racing auf der Langstrecke. Der Start mit drei Fahrzeugen in Spa und Le Mans ist eine völlig neue Herausforderung. Wir arbeiten hart, um vorbereitet zu sein, und wollen natürlich gewinnen“, erklärt Team-Präsident Toshio Sato. Die Team- und Fahrzeugpräsentation erfolgt Ende März auf der italienischen Traditionsrennstrecke Monza.

Download | 2,20 MB