Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Kompaktes Familientreffen

Toyota präsentiert bei den Schloss Dyck Classic Days die Ahnen des neuen Auris

Toyota Auris und Corolla (1971)

Das Wichtigste in Kürze

  • Beliebtes Klassikfestival startet am 2. August
  • Toyota Corolla verschiedener Generationen werden ausgestellt
  • Rallye-Corolla fahren durch den Schlosspark
Köln. Ein Familientreffen der besonderen Art veranstaltet Toyota bei den diesjährigen Schloss Dyck Classic Days. Gezeigt werden die Vorgänger des kompakten Auris, der in der neuen Generation erst zu Jahresbeginn seinen Einstand feierte: Neun Corolla verschiedener Generationen präsentieren sich vor der eindrucksvollen Kulisse des Wasserschlosses am Niederrhein.

Das bis dato meistverkaufte Auto der Welt wurde erstmals 1966 vorgestellt. Ob als zwei- oder viertürige Limousine, als geräumiger Kombi oder sportlich-elegantes Coupé, die neue Modellreihe eroberte schnell die Herzen der Autofahrer weltweit. Was nicht zuletzt auch daran lag, dass der kompakte Toyota mit einer weiteren Eigenschaft glänzte: Einer absoluten und durch nichts zu erschütternden Zuverlässigkeit. Eine Tugend, die auch im neuen Auris weiterlebt.

Komplettiert wird der Toyota Auftritt bei den Schloss Dyck Classic Days, die vom 2. bis 4. August 2013 stattfinden, durch vier Rallyefahrzeuge. Darunter einem Celica von Gerd Dicks, dem ehemaligen Motorenchef der Toyota Motorsport GmbH, und einem Corolla GT Twin Cam von 1984. Diese fahren im Rahmen von täglichen Showfahrten durch den Schlosspark.

Wer es noch eine Spur sportlicher mag, kommt beim Toyota Formel-1-Boliden auf seine Kosten. Er fährt zwar nicht im Schlosspark, doch dafür wird sein Motor in regelmäßigen Abständen zum Leben erweckt – unter entsprechender Geräuschkulisse.

Die Schloss Dyck Classic Days finden auf dem Gelände des gleichnamigen Schlosses in Jüchen nahe Düsseldorf statt. Freitags öffnen sich die Tore um 9 Uhr, samstags und sonntags geht es bereits um 7 Uhr los.
Download | 3,81 MB