Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Zukunftsweisend in Design und Ausrichtung

Europapremiere für das Concept Car Lexus LF-LC

Lexus LF-LC Concept Car

Mit dem LF-LC wirft Lexus einen konkreten Blick in die Zukunft. Das betrifft nicht nur die Weiterentwicklung der Designsprache, sondern auch die sportlichere Orientierung der gesamten Marke.

Nach dem erfolgreichen Debüt auf der Motor Show in Detroit hat Lexus auf dem Genfer Automobilsalon das Konzeptfahrzeug LF-LC erstmals dem europäischen Publikum vorgestellt. Der 2+2-Sitzer sorgte am Genfer See für ebenso viel Aufsehen wie in Detroit, wo er als beste Konzeptstudie der Messe mit dem "EyesOn Design Award" gewürdigt wurde. Diese Auszeichnung ist umso bemerkenswerter, als Lexus mit dem Sportcoupé Ausblicke auf eine künftige Weiterentwicklung des Markendesigns gibt. Zugleich repräsentiert der LF-LC als fahraktiver Sportwagen eine neue, sportlichere Orientierung der Premiummarke.

Die vom hauseigenen Calty Design Studio in Kalifornien entworfene Studie wird durch den Diabolo-Kühlergrill in Wabenstruktur geprägt, der von markanten Kühllufteinlässen in den unteren Ecken des Grills akzentuiert wird. Die L-förmig gestalteten Scheinwerfereinheiten zitieren das markentypische Pfeilspitzenmotiv und verleihen der Front des LF-LC einen unverwechselbaren Charakter. In der Seitenansicht des LF-LC verstärkt die kraftvoll elegante Silhouette den Eindruck von Schwung und Bewegung. Die dynamische Linienführung setzt sich bis zum Heck fort, wo das Diabolo-Motiv und das Pfeilspitzenmotiv erneut aufgegriffen werden.

Große Glasflächen spannen sich über die Fahrgastzelle und sorgen für ein lichtdurchflutetes
Interieur. Dadurch entsteht ein großzügiges Raumgefühl im sportlich geschnittenen und auf den Fahrer fokussierten Innenraum. Der Fahrer ist umgeben von tief ausgeformten Seitenstrukturen und einer hohen, schwungvoll gezeichneten Armaturentafel. Der LF-LC ist konsequent darauf ausgerichtet, ein möglichst intuitives Fahrerlebnis zu bieten, bei dem der Fahrer so wenig wie möglich vom Geschehen auf der Straße abgelenkt wird. Dazu verfügt das Konzeptfahrzeug über mehrere Touchscreens, die sich besonders einfach bedienen lassen.

Eine zentrale Rolle als wichtigste Steuerungseinheit nimmt dabei der Bildschirm an der Mittelkonsole zwischen den Vordersitzen ein, den der Fahrer bedienen kann, ohne seine Körperhaltung oder Blickrichtung zu verändern. Das Audiosystem, die Klimaautomatik und das Navigationssystem werden über diesen Touchscreen gesteuert, auf dem sich für komplexere Bedienschritte ein Fenster mit Tastatur öffnet. Ähnliche Touchscreens finden sich in den Türen, über die unter anderem die Sitzverstellung, die Fensterheber und die Einstellung der Außenspiegel betätigt werden.

Der optimalen Ablesbarkeit der Instrumente dient eine in mehreren Ebenen angeordnete Kombination aus Analog- und LCD-Anzeigen. Hier gehen Tradition und Moderne eine besonders stillvolle Verbindung ein. Auf der untersten Ebene sind die Anzeigen für die Außentemperatur und den Kraftstoffvorrat sowie die Skala des Eco Meters angeordnet, in der mittleren Ebene findet sich die Drehzahlmesserskala, und auf der obersten Ebene bewegen sich die Zeiger für Tachometer, Drehzahlmesser und Eco Meter.

Geschmeidige Glatt- und Veloursleder sowie poliertes Metall und edles Holz prägen die Oberflächen des Interieurs. Die Vordersitze sind besonders leicht und vom Rennsport inspiriert, bieten neben dem ausgezeichneten Seitenhalt aber auch hohen Langstreckenkomfort. Damit stehen sie stellvertretend für die Ausgewogenheit der Marke Lexus, die auch bei sportlicher Ausrichtung stets großen Wert auf luxuriösen Fahr- und Antriebskomfort legt.

Der Antrieb des LF-LC – mit Frontmotor, Heckantrieb und der jüngsten Entwicklungsstufe des Lexus Vollhybrid-Systems – verspricht eine außergewöhnliche Verbindung von Fahrspaß und Effizienz. Angestrebt sind mehr als 500 PS Systemleistung bei CO2- Emissionen von unter 150 g/km.
Download | 38,64 MB