Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Testsieg für den Lexus GS 450h in der "auto motor und sport"

Ausgereifter Hybridantrieb überzeugt Fachredakteure

Lexus GS 450h F-Sport (2012)Kraftstoffverbrauch kombiniert 5.9‑6.2l/100km; CO2‑Emissionen kombiniert 137‑145g/km
- Komfortables Zusammenspiel von Elektro- und Verbrennungsmotor
- Gutes Handling und agiles Fahrverhalten
- Technikvorsprung des Lexus Hybridantriebs

Köln, 24. August 2012. Nach Platz eins im Hybrid-Vergleichstest in der "Auto Bild" 32/2012 fährt der neue Lexus GS 450h (Kraftstoffverbrauch: 5,9-6,2 l/100 km, CO2-Emissionen: 137-145 g/km) gleich den nächsten Sieg ein: In der „auto motor und sport“ 19/2012 vom 22. August setzt sich der neue Lexus Vollhybrid gegen den Infiniti M35h durch. "Der GS 450h ist der komfortablere und ausgereiftere Hybrid und das bessere Auto – mit fixem Handling und gutem Komfort", resümieren die Redakteure des Fachmagazins und konstatieren einen Technikvorsprung von Lexus auf dem Gebiet des Hybridantriebs.

Wie schon in der "Auto Bild" wird im Vergleichstest der ams das harmonische Zusammenspiel von Elektro- und Verbrennungsmotor mit komfortablem Wechsel zwischen den Antriebsarten hervorgehoben. Zudem überzeugten die ausgewogene Federung, die sichere und neutrale Straßenlage sowie die fahrdynamischen Eigenschaften der Premium-Sportlimousine die Tester des Magazins.
Download | 916,91 kB