Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Lexus LF-A beim ADAC Zurich 24h-Rennen auf dem Nürburgring

Langstreckentest als ultimative Prüfung des Vorserienautos

Lexus LF-A N2409 Exterior 1
Köln. Nach 2008 nimmt Lexus in diesem Jahr zum zweiten Mal mit dem LF-A am ADAC 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring teil. Der Einsatz bei einem der härtesten Langstreckenrennen der Welt liefert wichtige Erkenntnisse für die Entwicklung zukünftiger Serienfahrzeuge. Lexus nutzt das traditionsreiche Langstreckenrennen am 23. und 24. Mai 2009 auch für die Schulung seiner Mitarbeiter und die Förderung des Nachwuchses. So können etwa junge Mechaniker aus Japan als Teil der Boxencrew Rennatmosphäre kennenlernen.

Beim Lexus LF-A handelt es sich um einen zweisitzigen Supersportwagen für die Straße, der sich in der finalen Entwicklungsphase befindet. Der Vorserienwagen wird für das Rennen mit Sicherheitskomponenten wie einem Überrollkäfig und einem speziellen Kraftstofftank sowie aerodynamischen Anbauteilen ausgerüstet. Das Leistungspotenzial des Fahrzeugs wurde durch die exakte Abstimmung des LF-A auf das Streckenprofil der Nürburgring-Nordschleife gegenüber 2008 noch einmal erhöht, während die technischen Spezifikationen für Motor, Antriebsstrang und Rahmen weitgehend unverändert blieben.

Technische Spezifikationen des Lexus LF-A für den Einsatz beim 24-Stunden-Rennen:
[Tabelle siehe Anhang]

Fahrer des Lexus LF-A:
[Tabelle siehe Anhang]

Lexus im Motorsport:
[Tabelle siehe Anhang]

LEXUS
Die 1989 eingeführte Marke LEXUS ist weltweit bekannt für herausragende Produktqualität und das einzigartige Konzept eines ganzheitlichen Kundenservices. Das von der "L-finesse"-Philosophie geprägte Markendesign bringt traditionelle LEXUS Werte wie makellose Fertigungsqualität, höchsten Fahr- und Bedienkomfort und den Einsatz fortschrittlichster Technologien zum Ausdruck. Lexus ist der erste und bis heute einzige Hersteller von Premium-Fahrzeugen mit einer umfassenden Palette von Hybridfahrzeugen. Sie besteht aus dem Hybrid-Crossover RX 450h, der Sportlimousine GS 450h und reicht bis zum in der Klasse der Chauffeurlimousinen angesiedelten Flaggschiff LS 600h mit 445 PS Systemleistung. In Deutschland beträgt der Hybridanteil an den Gesamtverkäufen in der LS Baureihe über 70 Prozent, in der GS Baureihe rund 50 Prozent und in der RX Baureihe mehr als 90 Prozent.
Download | 61,57 MB