Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Lexus GS 450h gewinnt Vergleichstest

Antrieb, Fahrdynamik und Ausstattung überzeugen

Lexus GS 450h F-Sport (2012)Kraftstoffverbrauch kombiniert 5.9‑6.2l/100km; CO2‑Emissionen kombiniert 137‑145g/km
- Harmonische Abstimmung des Hybridantriebs
- Plus an Fahrdynamik und Komfort
- Sieg auch im Kostenkapitel

Köln, 14. August 2012. "Wer baut die bessere Hybrid-Limousine?" fragt "Auto Bild" in ihrer aktuellen Ausgabe 32/2012 und liefert die Antwort gleich mit: Der Lexus GS 450h setzt sich im Vergleichstest der Fachzeitschrift gegen den BMW Active Hybrid 5 und den Infiniti M35h durch. "Antrieb, Fahrwerk und Ausstattung überzeugen. Und der Verbrauch erfüllt die Erwartungen", lautet das Fazit der Redakteure. Darüber hinaus entscheidet der GS 450h das Kostenkapitel für sich.

Insbesondere die Abstimmung des Hybridantriebs mit der harmonischen Koordination von Elektro- und Verbrennungsmotor überzeugte die Tester. Der Zuwachs an Fahrdynamik und der hohe Fahrkomfort leisteten ebenfalls einen Beitrag zum Testsieg gegen die namhaften Wettbewerber.

Der neue Lexus GS 450h ist seit Mitte Juni zu Preisen ab 54.750 Euro bei den deutschen Lexus Foren erhältlich. Der Hybrid-Pionier in der Klasse der sportlichen Premium-Limousinen verfügt über einen Vollhybridantrieb mit einer Systemleistung von 254 kW/345 PS. Im Vergleich zur Vorgängergeneration konnte der Kraftstoffverbrauch um 23 Prozent auf 5,9 Liter je 100 Kilometer verringert werden, die CO2-Emissionen wurden auf 137 g/km reduziert.

Ein Plus an Fahrdynamik und Komfort gewährleisten die um 14 Prozent steifere Karosserie, das komplett überarbeitete Fahrwerk und neueste Technologien wie das adaptive variable Fahrwerk AVS und das "Lexus Dynamic Handling" System LDH mit intelligenter Allradlenkung. Erstmals ist der GS 450h auch in der besonders sportlichen Ausstattungsvariante F Sport erhältlich.
Download | 2,51 MB