Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

LEXUS CT 200h glänzt mit niedrigsten CO2-Emissionswerten

Erstes LEXUS Kompaktmodell setzt neue Maßstäbe

Köln. Mit einem Normverbrauch von 3,8 Litern je 100 Kilometer und CO2-Emissionen von nur 87 g/km liegt der neue LEXUS CT 200h nach finaler Fahrzeugabnahme nochmals um zwei Gramm unter den bisherigen Prognosen. Damit wird der CT 200h beim CO2-Ausstoß lediglich von dem deutlich kleineren und geringer motorisieren Smart cdi unterboten und liegt mit dem VW Polo 1,2 TDI BlueMotion gleichauf. Im Unterschied zu den genannten Dieselfahrzeugen stößt das Vollhybrid-Fahrzeug von LEXUS aber erheblich weniger Stickoxide (NOx) aus und emittiert keinerlei Rußpartikel. Damit setzt der CT 200h über das Premium-Kompaktsegment hinaus neue Maßstäbe in punkto Emissionen.

Erreicht werden konnte dies durch technologische Weiterentwicklungen des bereits bei anderen Vollhybridfahrzeugen eingesetzten Abgasrückführungs-Systems. Exakt dosiert leitet dies gekühlte Abgase in den Ansaugtrakt, um den Verbrennungsprozess zu optimieren und gleichzeitig die Emissionen zu senken. Die dritte Generation der Abgaswärmerückgewinnung nutzt die thermische Energie der Abgase dazu, die Betriebstemperatur des Verbrennungsmotors rascher zu erreichen und die Abgasentwicklung beim Kaltstart zu reduzieren.

Der Verkaufsstart des neuen LEXUS CT 200h in Deutschland ist für den März 2011 vorgesehen. Bestellt werden kann der erste Vollhybrid des Premium-Kompaktsegments in Europa bereits ab November 2010.
Download | 42,52 kB