Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

LEXUS CT 200h

43 Prozent Zero Emission

LEXUS CT 200h

Revolutionen sind meist vehement und lautstark. Nicht so der Umbruch bei den alternativen
Antrieben. Besonders in Gestalt des Lexus CT 200h vollzieht er sich völlig lautlos und reibungslos. Das liegt nicht zuletzt an der Option, mit dem ersten Premium-Modell der Kompaktklasse rein elektrisch zu fahren. Dazu kann man unter den vorgegebenen vier Fahrmodi den EV-Modus auswählen, oder, wie es Lexus-Chefingenieur Osamu Sadakata bei der Pressevorstellung in Portugal vorführte, den Hybridantrieb arbeiten lassen und das Fahrzeug so bewegen, dass es von selbst möglichst oft in den EV-Modus wechselt.

Auf einer 66,3 km langen Strecke zwischen dem westlich von Lissabon gelegenen Küstenort
Cascais und Mafra war Sadakata exakt 24,4 km oder 37 Prozent im rein elektrischen Modus unterwegs. Lediglich 41,9 km oder 67 Prozent der Strecke fuhr er im Gemischt- bzw. im reinen Benzinbetrieb. Das erklärt sich daraus, dass die rein elektrische Reichweite des CT 200h am Stück zwar zwei Kilometer nicht übersteigt, sich die stromernden Phasen auf einer längeren Strecke aber nach und nach summieren. Der Gesamtverbrauch auf dieser Fahrt: 4,3 l/100 km.

Wer den temperamentvollen Sadakata-san kennt, weiß: Der Chefingenieur des Lexus-
Entwicklungszentrums war keineswegs übertrieben zurückhaltend unterwegs. Das galt auch für die Weiterfahrt, bei der er den ersten Wert nochmals übertraf: Von Mafra zurück zum Flughafen legte er von 35,3 km Gesamtstrecke 15,1 km rein elektrisch zurück. Das sind sogar 43 Prozent der Distanz und 50 Prozent der Fahrzeit. Gesamtverbrauch auf diesem Abschnitt: 3,6 l/100 km, also sogar 0,2 Liter weniger als der Normverbrauch. Nebenbei entstehen bei dieser Art der elektrischen Mobilität keinerlei Abgase, weil der Verbrennungsmotor steht und die Batterie größtenteils durch die Rekuparation der Bremsenergie gefüllt wird.

Doch nicht nur im reinen Elektromodus bewegt sich der Vollhybrid beinahe flüsternd fort. Der gesamte Antriebsapparat samt stufenlosem CVT-Getriebe stammt vom Toyota Prius und Auris Hybrid, entwickelt seine Kraft jedoch – ganz nach Premium-Anspruch – nochmals spürbar harmonischer als in den Modellen der Schwestermarke. Dazu haben die Ingenieure intensiv einige Komponenten für den Premium-Hybrid optimiert – unter anderem durch ein neues Energie-Management und maßgeschneiderte Software. Folge: Besser noch als beim in dieser Disziplin ohnehin vorbildlichen Toyota Prius erledigen sich beim CT 200h die Antriebsübergaben zwischen Benzin- und Elektromotor praktisch übergangslos.
Download | 16,58 MB