Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

LEXUS beim Festival of Speed in 2011 in Goodwood

LFA mit neuem "Nürburgring Performance Paket" feiert offizielles Debüt

LEXUS LFA
Köln. Charles Gordon-Lennox, Earl of March und Kinara, lässt bitten: Zum "Festival of Speed" auf dem Gelände seines Schlosses in Goodwood, Südengland, werden sich auch in diesem Jahr wieder Motorsportfans aus aller Welt zu einer gigantischen PS-Party treffen. Der Kultstatus genießende Event findet vom 30. Juni bis 3. Juli statt. LEXUS wird mit einem besonderen Auftritt zur Attraktivität des Festivals beitragen: Im Rahmen der "rollenden Roadshow" exklusiver Sportwagen durch den Schlosspark zeigt Japans feinste Automarke ihr zweisitziges Prunkstück, den LFA, erstmals mit dem "Nürburgring-Performance-Paket". Diese Sonderedition des Kohlefaser-Boliden ist auf weltweit 50 Exemplare limitiert.

Wichtigste Änderungen gegenüber dem 560 PS starken "Standardmodell" sind eine Leistungssteigerung um 10 auf 570 PS, die bei himmelhoch jauchzenden 8900/min anliegen, und ein Paket von Aerodynamik-Bauteilen aus Sichtkarbon, darunter ein großer feststehender Heckspoiler, der bei hohen Geschwindigkeiten den Anpressdruck über der Hinterachse verstärkt. Für den Sprint von null auf 100 km/h benötigt das schnellste LEXUS Straßenfahrzeug in der Geschichte der Marke 3,7 Sekunden, die Spitzengeschwindigkeit liegt bei 325 km/h.

Die 50 Exemplare der Sonderedition mit "Nürburgring-Performance-Paket" sind in der weltweit ausverkauften Gesamtproduktion von 500 LFA enthalten. 13 Fahrzeuge werden für deutsche Kunden weitgehend in Handarbeit gefertigt und bis Ende 2012 zur Auslieferung gelangen. Neben dem Modell mit Straßenzulassung wird auch die Rennversion des LEXUS LFA in Goodwood an den Start gebracht. Das Fahrzeug kommt direkt vom 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring, wo es am Wochenende mit sehr schnellen Rundenzeiten überzeugte, den im Vorjahr errungenen Klassensieg aber wegen eines Unfalls in den Nachtstunden nicht wiederholen konnte.
Download | 10,91 MB