Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Lexus auf der Milan Design Week 2017

Neri Oxman präsentiert die Ausstellung „Lexus Yet“

2017LDE Lexus Yet main visual hi res

Das Wichtigste in Kürze

  • Lexus „Yet”-Philosophie in einer multi-dimensionalen Licht- und Schatten-Installation
  • Präsentation der zwölf Finalisten des Lexus Design Awards 2017
  • Ausstellung vom 4. bis 9. April 2017 im Museum „La Triennale di Milano“

Köln, 17. Februar 2017. Lexus wird auf der diesjährigen Milan Design Week die „Lexus Yet“ Ausstellung als Teil der Milan Design Week 2017 präsentieren. Vom 4. bis 9. April ist das Ergebnis im Kunst- und Design-Museum „La Triennale di Milano“ im Parco Sempiore zu sehen, dem Zentrum der diesjährigen Milan Design Week.

Mit der Teilnahme auf der Milan Design Week untermauert Lexus bereits seit 2005 seine Leidenschaft für Design und Innovation. In diesem Jahr konnte der Premium-Automobilhersteller mit Neri Oxman vom MIT Media Lab und ihrem Forschungs- und Design-Team, der Mediated Matter Group, Pioniere auf ihrem Gebiet gewinnen, die an der Schnittstelle zwischen Technik und Biologie arbeiten. Die Verschmelzung dieser Wissenschaften deckt sich mit der „Yet“-Philosophie, die Lexus immer wieder dazu führt, Grenzen der Kreativität zu sprengen, indem scheinbar unvereinbare Dinge miteinander verbunden werden. „Don‘t compromise; harmonize“ lautet der Leitspruch. Mit ‚Yet‘ geht Lexus keine Kompromisse ein, sondern harmonisiert Abläufe und schafft so Synergien, die erstaunliche und oft unerwartete neue Möglichkeiten eröffnen.

„‘Yet’ entfacht unser kreatives Potenzial und lässt uns visionäre Grenzen von Design und Technologie erforschen“, erläutert Yoshihiro Sawa, Lexus International Vice President die Besonderheit dieses Ansatzes.

Lexus und das Team von Neri Oxman verbindet zudem das Anliegen, die Welt durch neues Design und neues Material positiv zu verändern. Für den Lexus Auftritt in Mailand werden Oxman und ihre Mediated Matter Group die „Yet“-Philosophie in einer multi-dimensionalen Installation zum Ausdruck bringen, die mittels einer vom Team neu entwickelten Technologie Licht- und Schatten miteinander vereint. Diese Verschmelzung bietet eine eindringliche und aufregende Erfahrung für den Betrachter.

Lexus zeigt zudem die Arbeiten der zwölf Finalisten des Lexus Design Awards 2017. Sie alle zeigen eigenständige und innovative Interpretationen der „Yet“-Philosophie. Im fünften Jahr des internationalen Design-Wettbewerbs hatten 1.152 junge Designer aus 63 Ländern Entwürfe eingereicht. Auf der Milan Design Week wird die Jury den Sieger des Großen Preises 2017 ermitteln.

Sein leidenschaftliches Bekenntnis zu Design demonstriert Lexus zudem mit einer visuell fesselnden und originellen Retrospektive der vergangenen Auftritte auf der Milan Design Week.

Die Ausstellung

Titel

Lexus Yet

Dauer

4. bis 9. April 2017, täglich 10 bis 22 Uhr
(Pressetag: 3. April 2017, 10 bis 18 Uhr)

Ort

La Trienale di Milano, Viale Alemagna 6, Mailand, Italien

Thema

Yet

Ausstellungsstücke

  • „Yet“ realisiert von Neri Oxman und der Mediated Matter Group
  • Die zwölf Finalisten des Lexus Design Award 2017 mit vier Prototypen und acht Schautafeln
  • Eine Retrospektive der Lexus Auftritte auf der Milan Design Week seit 2005

Verantstalter

Lexus International

 

Über Neri Oxman und die Mediated Matter Group

Neri Oxman ist Architektin, Designerin, Erfinderin und außerordentliche Professorin am Massachusetts Institute of Technology in den USA, wo auch das MIT Media Lab angesiedelt ist. Oxman gilt als Begründerin der „Material Ecology“, die auf der Berechnung und der Herstellung von dem Material und der Umwelt innewohnenden untrennbaren Design-Dimensionen basiert. Ihr Forschungs- und Entwicklungs-Team, die Mediated Matter Group, arbeitet an der Schnittstelle von rechnergestütztem Design, additiver Fertigung, Werkstofftechnik und synthetischer Biologie und liefert Entwicklungen über alle Disziplinen und Maßstäbe hinweg – vom Mikrobereich bis hin zur Größe eines Gebäudes.

Die Arbeiten der Mediated Matters Group werden in den ständigen Ausstellungen zahlreicher Museen gezeigt, darunter die Sammlung von Cooper Hewitt, MoMA, FMOMA, Centre Georges Pompidou, MFA Boston, und FRAC Orléans. Neri Oxman erhielt bereits zahlreiche Ehrungen und Auszeichnungen, darunter den Graham Foundation Award (2008), den Earth Award (2009), den Vilcek Prize (2014) und den BSA Women in Design Award (2014). Sie ist „Carnegie Pride of America Honoree” (2014) und zählte 2015 zu den „ROADS' 100 Most Daring Cross-Disciplinary Thinkers in the World”. Ihre Arbeiten und ihre Forschung haben bereits im Weltwirtschaftsforum und im Weißen Haus Anerkennung gefunden. Das MIT Media Lab überschreitet bekannte Grenzen und Disziplinen, in dem es eine einzigartige „anti-disziplinäre“ Kultur fördert, die dazu ermutigt, unkonventionelle Vermischungen und Angleichungen scheinbar unvereinbarer Bereiche zu wagen.

Designer, Nano-Techniker, Visualisierungs-Experten, Maschinenbau-Ingenieure, Werkstoffwissenschaftler, Industrieforscher und Pioniere im Bereich Computerschnittstellen arbeiten Seite an Seite, um herauszufinden, wie Menschen etwas erleben und wie diese Erfahrungen durch Technologie unterstützt oder auch neu erfunden werden können.

Weitere Informationen unter: www.media.mit.edu.





Lexus:
Die 1989 eingeführte Marke Lexus ist weltweit bekannt für Produktqualität, die Maßstäbe setzt. Lexus ist der erste und bis heute einzige Hersteller von Premium-Fahrzeugen mit einer umfassenden Palette von Hybridfahrzeugen. Diese umfasst den ersten Premium-Kompaktwagen mit Vollhybridantrieb Lexus CT (Kraftstoffverbrauch kombiniert 3,6-3,8l/100km; CO2-Emissionen kombiniert 82-88g/100km), die elegante Oberklasse-Limousine Lexus GS, die Luxus-Limousine Lexus LS, den Premium-SUV Lexus RX, den kompakten Premium-SUV Lexus NX, das Sportcoupé Lexus RC sowie die Sportlimousine Lexus IS mit unterschiedlichen Motorvarianten. Ein besonders dynamisches Fahrerlebnis verspricht die auf Rennstrecken abgestimmte F-Modellreihe, die derzeit aus dem RC F (Kraftstoffverbrauch kombiniert 10,8/100km; CO2-Emissionen 251g/km) und dem GS F (Kraftstoffverbrauch kombiniert 11,2/100km; CO2-Emissionen 260g/km) besteht. Die Designsprache „L-finesse“ verstärkt traditionelle Markenwerte wie makellose Fertigungsqualität, luxuriöse Interieurs sowie den Einsatz fortschrittlichster Technologien und trägt damit zur weltweiten Positionierung der Marke Lexus bei. Seit 1990 ist die Marke auf dem deutschen Markt vertreten: Exklusive Lexus Foren bieten den Kunden einen erstklassigen, individuellen Service.

Download | 42,20 MB