Lade

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Der neue Lexus GS: Dynamischer als je zuvor

Lexus GS 450h F SportKraftstoffverbrauch kombiniert 5.9‑6.2l/100km; CO2‑Emissionen kombiniert 137‑145g/km
- Neuer GS mit weiterentwickelter Karosserie und Aerodynamik, neu abgestimmtem Fahrwerk und zusätzlichen Fahrmodi
- GS 450h F-Sport mit sportlichem Design und "Lexus Dynamic Handling" System mit aktiver Allradlenkung

Köln. Der neue Lexus GS steht für ein begeisterndes Fahrerlebnis. Die neueste Auflage des Lexus Gran Turismo ist geprägt von einem herausragenden Einlenkverhalten, hoher Stabilität und außergewöhnlichem Federungskomfort.

Die Lexus Ingenieure um Chefkonstrukteur Yoshihiko Kanamori steigerten die Torsionssteifigkeit der Karosserie im Vergleich zum Vorgänger um volle 14 Prozent. Ein neuer aerodynamischer Ansatz verleiht dem GS zugleich eine stabilisierende Umströmung und einen geringen Luftwiderstandsbeiwert von cW=0,26. Das intensiv weiterentwickelte Fahrwerk verfügt über eine Doppelquerlenker-Vorderachse und eine Mehrlenker-Hinterachse.

Beim neuen Lexus GS hat der Fahrer je nach Ausstattung die Wahl zwischen den vier Fahr-Modi ECO, NORMAL, SPORT S und SPORT S+. Im ECO-Modus ist die gesamte Antriebsregelung auf höchste Effizienz und somit möglichst geringen Verbrauch ausgerichtet. Auch die Klimatisierungsfunktionen werden mit einbezogen. Im SPORT S-Modus dagegen stehen ein spontanes Ansprechverhalten des Antriebs und eine kraftvolle Beschleunigung im Vordergrund.

Alle GS Modelle sind auch in der F-Sport Version erhältlich, die sich durch exklusive sportliche Designmerkmale auszeichnet. Erstmals steht für den neuen GS 450h F-Sport das "Lexus Dynamic Handling" System (LDH) zur Verfügung. Es vernetzt die dynamische Hinterradlenkung DRS, die variable Lenkuntersetzung VGRS und die elektrische Servolenkung EPS miteinander. Um den optimalen Einschlag der Hinterräder zu berechnen, berücksichtigt LDH neben der Fahrgeschwindigkeit auch den Lenkeinschlag, die Lenkgeschwindigkeit, die momentane Querbeschleunigung und die Gierrate. Das Ergebnis ist ein agiles und exaktes Fahrverhalten mit unmittelbaren Reaktionen auf jeden Impuls des Fahrers. Bis zu Geschwindigkeiten von 80 km/h lenken die Hinterräder dabei in der Regel gegenläufig zu den Vorderrädern, ab 80 km/h lenken sie unter bestimmten Voraussetzungen in die gleiche Richtung. Der maximale Lenkwinkel beträgt dabei 2,0 Grad.

Dank eines kleinen Wendekreises von nur 10,8 Metern in Verbindung mit LDH gibt sich der neue Lexus GS auch bei engeren Kurvenfahrten außerordentlich agil und erleichtert das Einparken sowie das Rangieren in Parkhäusern. Der Lexus GS 450h ist damit der erste Serien-Pkw der Welt mit Hybridantrieb und integrierter Allradlenkung.
Download | 7,93 MB